5. Dezember

5. Dezember
Bier: Viven Porter
Brauerei: De Proefbrouwerij
Stil: Porter/Smoked Porter
Alc.:7,0%
Trinktemperatur: 5-8 °C
Glas: pint tulpe1 pint2

Die Brauerei Viven wurde 1999 mit Sitz in Damme, West-Flandern, von Willy De Lobel gegründet. In den Anfangsjahren gab es ein Blond und ein Brune, die er als Wanderbrauer in verschiedenen flämischen Brauereien herstellte. Im Jahre 2003 übergab er das Projekt an Tony Traen aus Sijsele, dem Sohn des lokalen Bierhändlers Cyril Traen. Tony nahm die Herausforderung an und entwickelte zusammen mit Braumeister Dirk Naudts weitere Biere, so unter anderem das heutige Porter oder Smoked Porter. Dirk Naudts braute bislang in seiner Proefbrauerei über 1500 verschiedene Biere und kann auf einen riesigen Wissenschatz zurückgreifen. Weltweit bekannt ist er vorallem für die Mikkeller-Biere die er hier in Belgien für den Dänen Mikkel Borg Bjergso braut und auch mit entwickelt.vivenbrauanlage
Tony Traen war das alleinige verkaufen von seinem Viven aber nicht genug, und so kaufte er zusammen mit seiner Frau Krystle eine Brauanlage von 8 Hektolitern und richtete sich im ehemaligen Bierhandel seines Vaters, der zwischenzeitlich an einen anderen Standort umgezogen war, in seinem Heimatort Sijsele ein. Seit Anfang 2015 braut hier Krystle, die zeitgleich eine Brauerausbildung absolviert, alle sechs Varianten und füllt diese in Fässer und 75cl Flaschen ab. Die 33cl Flaschen werden weiterhin gebraut und abgefüllt bei der Proefbrouwerij, da sie für diesen Flaschentyp noch keine Abfüllanlage besitzen und sich vorallem auf den Ausbau der Fass-Kunden konzentrieren möchten.

Das Viven Porter ist eigentlich ein Smoked Porter und wird auch als solches in den USA verkauft. Das Porter verdankt seinen Namen den englischen Hafenarbeitern (Lastträgern, englisch Porter). Diese waren begeistert von dem neuen Stil, der anfangs noch ein Verschnitt aus untergärigen und obergärigen Bieren war. Das diese Art der Herstellungsweise aber sehr aufwendig war, wurde schnell versucht das Porter direkt und in großen Mengen herzustellen. Später entwickelte sich daraus das Stout-Porter, also ein kräftiges, starkes Porter, aus dem dann wiederum das Stout als eigenständiger Stil hervor kam.
Der Geruch erinnert an Mokka, Schinken und Leder. Gebranntes, geröstetes Malz und der amerikanische Bitterhopfen geben dem Bier einen sehr herben, malzigen Geschmack der an dunkle Schokolade erinnert.

Der passende Käse kommt hierbei aus Irland. Der Cahills Plain Porter Cheese ist die ürsprüngliche Form des Irish Plain Porter Cheese, hergestellt mit irischem Porter der Brauerei Guinness aus Dublin. Der marmorierte Käse kommt mit Noten von Schokolade und Karamell daher. Zu kaufen gibt es diesen Käse unter anderem im Kaufhaus Schommer in Amel, die eine riesige Auswahl an Käsesorten anbieten, momentan auch direkt zum probieren. Geöffnet täglich von 8 bis 19 Uhr, Sonntags von 7 Uhr 30 bis 12 Uhr 30 Uhr.

bollecious

Schreibe einen Kommentar