3. Dezember

3. Dezember

grandcru

Am heutigen Donnerstag kommt unser Bier aus einer traditionsreichen Brauerei.

Ein irischer Mönch mit dem Namen Feuillien kam im 7. Jahrhundert auf unseren Kontinent und wurde 655 auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Roeulx enthauptet. Seine Schüler errichteten zu seinem Gedenken eine Kapelle, die 1125 zu einer Abtei wurde, “L’Abbaye de Saint-Feuillien du Rœulx”. Hier wurde seitdem durch die Mönche Bier hergestellt, erst 1873 baute die Familie Friart eine Brauerei in der Nähe und braut nun bereits in der 4. Generation in der Tradition der Abtei.

Das Grand Cru besticht durch eine blasse aber dennoch brillante Farbe. Beim Antrunk erst schwach, entwickelt aber im Anschluss eine lange Bitterkeit. Hier kommt vorallem der verwendete Hopfen “Styrian Golding” zum Vorschein.

Bei diesem mehrfach ausgezeichneten Bier wird die Technik des “Dry Hopping”, oder zu deutsch “Hopfenstopfen”, angewandt, bei dem der Hopfen in einem Beutel erst beim Gärprozess hinzugefügt wird.

bollecious

Schreibe einen Kommentar