7. Dezember

7. Dezember

duchesse

Heute gibt es zufälligerweise ein Bier von der selben Brauerei wie gestern, der Brouwerij Verhaeghe.

Das war keine Absicht, doch wollte ich eines der typischen belgischen Bierstile mit in den Adventskalender packen, und das Duchesse de Bourgogne ist ein sehr zugängliches eben dieses. Hier handelt es sich um ein West-Vlaams Rood Bruin, das typisch für diese Region ist, süss, sauer und frisch und mit einer langen Tradition. Die Herstellung ist sehr aufwendig, da das Bier nach der Hauptgärung während mehrerer Monate in Eichenfässern lagert. Diese Fässer geben dem Bier durch die Tannine einen fruchtigen Geschmack. Anschliessend wird aus verschiedenen Fässern ein Verschnitt gemacht, also Biere die zwischen 6 und 18 Monaten alt werden gemischt, um so den typischen Geschmack und die perfekte Balance zwischen süss und sauer zu erreichen.

Mit diesem Bier kann man so denke ich auch überzeugte Rotwein-Trinker begeistern. Der säuerliche Geruch schreckt vielleicht im ersten Moment ab, aber nach zwei bis drei Schlücken entfaltet sich die gesamte Bandbreite des Geschmacks. Eine Spezialität, die einen nicht mehr loslässt. Überzeugt euch selbst.

Zwei andere Vertreter des Genres: Rodenbach, Petrus

N.B.: mir ist gestern ein kleiner Fehler unterlaufen, die Brouwerij Verhaeghe ist sehr wohl Mitglied bei den “Belgian Family Brewers”

bollecious

Schreibe einen Kommentar