21. Dezember

21. Dezember
Bier: Barbe Noel
Brauerei: Verhaeghe
Stil: Belgian Strong Pale Ale
Alc.: 7,2%
Trinktemperatur: 8-10 °C
Glas: 

Die Brauerei Verhaeghe wurde bereits 1885 gegründet und profitierte bereits zu Beginn von der Bahnlinie zwischen Vichte, dem Firmensitz, und Brüssel. Belieferten zu der Zeit die meisten kleineren Brauereien nur das direkte lokale Umfeld, konnte der Gründer Paul Verhaeghe über den Schienenverkehr Kunden in Brüssel bedienen. Mit dem Ausbruch des 1. Weltkriegs folgte er der Weisung des belgischem Staates, den Besatzern wirtschaftlich zu widerstehen. Die folge war der komplette Abbau sämtlicher Apparaturen, was den Wiederaufbau nach dem Krieg sehr schwierig machte. Es wurde trotzdem wieder gestartet und auch dem aufkommenden Pils-Bier Rechnung getragen und vor allem untergärig gebraut. Auch wurde Wert auf durchbleibend gute Qualität gelegt, was sich bis heute bezahlt gemacht hat. Lieber etwas weniger produzieren, dafür Produkte von hoher Qualität auf den Markt bringen.

Das Barbe Noel reiht sich ein in die Produktpalette “Barbe”, es gibt zusätzlich noch ein Noire, d’Or, Ruby und Rufa. Es kommt für ein Weihnachtsbier recht ungewöhnlich goldgelb mit schönem weißen Schaum ins Glas.  In der Nase machen sich Anis und Kardamon bemerkbar, im Gaumen leicht malzig und süß.

Ein solch blondes, leicht süß und würziges Bier passt perfekt zu einem selbstgemachten Burger, gerne auch mit ordentlich Käse. Dazu Fritten und Salat, eine perfekte Kombination.

bollecious

Schreibe einen Kommentar