10. Dezember

10. Dezember
Bier: Pannepot (2015)
Brauerei: De Struise Brouwers
Stil: Quadrupel
Alc.: 10%
Trinktemperatur: 10-12 °C
Glas: kelch1

Die Struise Brouwers wurden 2001 gegründet in Oostvleteren. Ja genau, das liegt in unmittelbarer Nähe zu Westvleteren. Von dort kommt das einst zum weltbesten Bier erkoren 12, doch aus Oostvleteren kommen die weltbesten Brauer. (in 2008 auf der Seite Ratebeer gewählt). Damals eigentlich noch ohne eigene Brauerei, brauen sie seit 2010 in der alten Schule. Sie setzen verstärkt auf starke und dunkle Biere mit komplexen Aromen und sind mittlerweile zu Barrel-Age Experten geworden. Beim Barrel-Aging wird ein Bier entweder in ein fabrikneues Holzfass gelagert, oder man nimmt wie die Struise Brouwers bereits benutzte.

Bourgogne-Fässer vor der Abfüllung
Bourgogne-Fässer vor der Abfüllung

Diese suchen und finden sie in ganz Europa bei Whisky-Destillerien oder Porto und Wein-Herstellern. Die Fässer geben dann im Laufe der Monate ihren Geschmack an das Bier ab. In Oostvleteren lagern so mittlerweile 100 000 Liter verschiedenster Biere in einer speziellen Lagerhalle und warten auf den richtigen Moment um abgefüllt zu werden.

struisetap
mit diesem 30 Zapfhahn-Anhänger sind die Struise Brouwers auf Bierfestivals zu finden, oder in ihrem eigenen Probier-Raum

Der Name Pannepot leitet sich ab von den Booten der Fischer in De Panne an der der Nordsee, die nach Feierabend gerne ein kräftiges Bier tranken. Das Old Fisherman’s Ale kommt dunkel, fast schwarz ins Glas. In der Nase hat man direkt geröstetes Malz, Hefe, dunkle Früchte, Schokolade, Gewürze und Karamell. soviel zum Thema komplex. Im Mund eine Geschmacksexplosion, süß, leicht bitter, die dunklen Früchte mit dunkler Schokolade. Vollmundig mit einem  leichten prickeln der Kohlensäure.

Zum Thema Food-Pairing gibt es heute nicht viel sagen, ein Pannepot als Nachtisch und der Abend ist gerettet. Wohl bekomm’s.

 

 

bollecious

Schreibe einen Kommentar