10. Dezember | De Poes Bruin

10. Dezember | De Poes Bruin
BierDe Poes Bruin
BrauereiDe Poes
StilBelgian Dark Ale/Weizen
Alc.8,5 %
Trinktemperatur8-10 °C

Heute geht es nach Westflandern, in die schmucke kleine Stadt Tielt. Diese hat in ihrer fast tausendjährigen Geschichte einiges erlebt, und wurde, wie viele andere Städte in dieser Region, durch die beiden Weltkriege in Mitleidenschaft gezogen. Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das sogenannte “Hallentoren” mit seinem 36 Glocken umfassenden Glockenspiel. Außerdem erinnert der “Generaal Maczekplein” und ein Sherman-Panzer an die Befreiung durch polnische Einheiten zum Ende des 2. Weltkriegs.

Die Brauerei Poes, benannt nach seinem Lieblings-Haustier, ist die Leidenschaft von Stijn David. Eigentlich gelernter Bäcker und Diätassistent, wollte er seine Liebe zu Nahrungsmitteln und vor allem zum Bier in einer weiteren Ausbildung zum Ausdruck bringen. Und so eröffnete er nach bestandener Brau-Schule 2014 sein eigenes Unternehmen. Seit Beginn braut er bei Deca-Services. Hier darf man sich selbst einmieten und die Produktion und den Brauprozess selbst in die Hand nehmen, im großen Unterschied zu Lohnbrauereien, wo man einfach nur ein Rezept einreicht und diese sich um die arbeit kümmern. Deca ist unter anderem für ihre Vleteren Biere bekannt, aber auch die weltberühmten “Struise Brouwers” produzieren hier.

Seit 2016 hat Stijn nun in Tielt eine eigene Brauerei eingerichtet, die er parallel zu Deca betreibt. 10hl pro Sud kann er hier produzieren, und ist somit unabhängiger. Neben dem “De Poes” Sortiment braut er auch das städtische Abtei-Bier “Tielts Kloosterbier”.

Das de Poes Bruin wird mit 50% Weizen-Malz gebraut, was es somit zu einem dunklen Weizen-Bier macht. Außerdem kommt Gersten-Malz und ein wenig Hafer zum Einsatz. 100% belgischer Hopfen wird verwendet, namentlich die Sorten Merkur, Brewers Gold und Whitbread Golding. Durch den hohen Weizenanteil hat man eine schöne, weiche Textur im Mund, eine sehr angenehme, fast abwesende Kohlensäure lassen das Bier wie einen Kakao erscheinen. Kaum Hopfenbittere zum Abschluss. Sehr rundes Bier, mit Süße im Vordergrund. Ein Genuss!

Food-Pairing: selbstgemachter Cheeseburger, gerne mit kräftigem Käse

Mario “Bolle” Jates

bollecious