21. Dezember | Fiery Blonde

21. Dezember | Fiery Blonde
BierFiery Blonde
BrauereiSweynbeer
StilBelgian Blonde
Alc.6 %
Trinktemperatur6-8°C
UNTAPPDCheck-In

Seit zwei Jahren braut Tsjerk Raeymaekers in Zemst mittlerweile seine Biere. Im letzten Jahr war das Smoked Porter von ihm im Kalender und in diesem Artikel habe ich auch die Legende zu den Wildschweinen zitiert. Alle Bieren haben einen Bezug zum Feuer, beim Smoked Porter ist es der Rauch, beim Chili IPA der feurige Geschmack und bei unserem heutigen Bier die Feuergewürze. In seiner kleinen Brauerei von 20m² hat sich Tsjerk mittlerweile eine Abfüllanlage eingebaut, die das Arbeiten doch um einiges vereinfachen. Trotzdem steckt in den Bieren jede Menge Handarbeit, vor der ich immer wieder großen Respekt habe. Daran sieht man auch wieder, dass das Brauen an sich den kleinsten Teil der Arbeit in einer Brauerei ausmacht

Im Fiery Blonde werden Feuergewürze eingesetzt, die sonst beim Grillen direkt in die Glut gegeben werden, und so über den Rauch und die Hitze den Weg in das Grillgut finden. Durch den Einsatz von Caramalz kommt eine gewisse Süß mit hinzu und Koriander und Ingwer sorgen für eine angenehme Frische in der Nase und auch später im Gaumen. Bei der ersten Berührung des Bieres mit der Zunge kommt ein wenig Schärfe nach vorne, welche aber durch den Ingwer aufgefangen und durch die Süße weiter abgeschwächt wird. Im Nachklang kommt die Schärfe dann wieder zurück und bleibt auch eine Weile. Eine spannende Mischung die überrascht, aber nicht zu überladen wirkt.

Food-Pairing: Grillfleisch mit gebratenem Gemüse

Mario “Bolle” Jates

bollecious