10. Dezember | Mox Emerald

10. Dezember | Mox Emerald
BierMox Emerald
BrauereiD’Oude Maalderij
StilBlond/Kräuterbier
Alc.6,5 %
Trinktemperatur6-8 °C
UNTAPPDCheck-In
Social Media

Zum fünften Mal hintereinander dürfen wir heute D’Oude Maalderij begrüßen. Jef Pirens betreibt seine Kneipe mit Restaurant und Brauerei seit 2011. Auf all die Jahre kam immer etwas hinzu, so das Restaurant vor 2 Jahren. Regelmäßig verändert er die Deko, da er begeisterter Sammler von vielen verschiedenen Dingen ist. So kann es sein, dass man neben Statuen von Josef und Maria sitzt, oder auf einem alten Sessel aus den 50ern vor einer Ledertruhe, die als Tisch umfunktioniert wurde.

Jef braut mit viel Hingabe und einer enormen Kreativität. So kommen Gewürze zum Einsatz, oder ausgefallene Malzkombinationen. Inspiration nimmt er unter anderem von seiner riesigen Sammlung an Vintage-Bieren, die man allesamt auch in seiner Kneipe verkosten kann. Nach eigenen Angaben sind es über 3000, womit er weltweit die größte Auswahl an Bieren anbietet. Er arbeitet daran, dies vom Guinness Buch der Rekorde anerkennen zu lassen.

Das Mox Emerald ist benannt nach einer Karte des Spiels “Magic – The Gathering”. Wer solch eine Karte besitzen möchte, sollte rund 8000$ übrig haben. Als besondere Zutat wird Kapuzinerkresse mit verbraut.

In der Nase hat man leicht kräutrige Noten, etwas Getreide. Im Gaumen dann rund und geschmeidig, leicht die Zunge belegend mit sehr feiner Kohlensäure. Das, was man in der Nase erahnte, kommt erst im Nachgang zur Geltung. Eine leicht pfeffrige Senfnote gibt dem Bier einen angenehmen Nachhall. In Summe sehr süffig und leicht, mit dem Gewissen Twist.

Food-Pairing: Kräuterfrischkäse auf Brot, Spaghetti Bolognese, Carbonara

Mario “Bolle” Jates

bollecious