19. Dezember

Bier: Abbaye des Rocs Brune
Brauerei: Brasserie de l'Abbaye des Rocs
Stil: Belgian Strong Dark ale
Alc.: 9%
Trinktemperatur 12-14°
Glas:  

Die heutige Brauerei liegt in dem kleinen Dorf Montignies-sur-Roc hinter Mons. Das dorf hat eine reiche Geschichte, so fand man hier Feuerstein-Beile aus der Steinzeit, Äxte aus Bronze aus der Bronze-Zeit, eine Römerstrasse, einen gallo-römischen Friedhof und Vasen aus der Eisenzeit. Montignies-sur-Roc hat seinen Namen vorallem durch den Felsstein auf dem es errichtet wurde.
Die Brauerei wurde 1979 in einem Bauernhof gegründet, der einst eine Abtei war. Anfangs braute man nur 50 Liter alle zwei Wochen. 1987 errichtete man ein neues Gebäude und konnte so Braukessel von 1500 Litern installieren. Gleichzeitig wurde eine Kooperative gegründet, die 1993 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde. Mittlerweile wird ein Großteil der Produktion in die USA exportiert, hier vor allem nach Florida, aber auch nach England oder Peru.

Das Abbaye des Rocs Brune (100 von 100 Punkten auf Ratebeer) ist ein reines Malzbier, also ohne Zusätze oder zugefügtem Zucker. Die Geschmackspalette kommt vor allem von der zweifachen Vergärung und den reichhaltigen Zutaten. Sieben verschiedene Malze und drei Sorten Hopfen kommen zum Einsatz und machen aus dem Bier eine hoch komplexe und vollmundige Angelegenheit. Deshalb auch die relativ hohe Trinktemperatur, vergleichbar mit einem schweren roten Wein. Ein reichhaltiger Geschmack gepaart mit allerlei Finessen machen sich schon  in der Nase bemerkbar. Kräftiger Malz-Geruch, Karamell und dunkle Früchte im Einklang paaren sich mit feinen würzigen Noten und die Bittere harmoniert schön mit der Süße und dem Fruchtigen.

Zu einer leckeren Crème brulée als Nachtisch passt das heutige Bier hervorragend. Wer lieber Käse mag, dem kann ich einen Roquefort empfehlen. Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar