23. Dezember

23. Dezember
Bier: Vleteren Bruin
Brauerei: Deca Services
Stil: Belgian Strong Dark Ale/Quadrupel
Alc.: 12%
Trinktemperatur: 5-7 °C
Glas: 

Die Brauerei Decaestecker, kurz Deca, wurde laut Webseite um 1880 gegründet, andere Quellen nennen 1850. Im Dreieck zwischen Vleteren, Poperinge und Ypern gelegen, wurde sie im 1. Weltkrieg komplett zerstört. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, verlief doch bei Ypern die damalige Frontlinie. Nach dem Krieg wurde teilweise wieder aufgebaut und modernisiert. Seitdem hat sich nicht viel verändert und 1980 übernahm Georges “Jo” Christiaens die Brauerei. Zusammen mit seinem Sohn Nicolas machte er aus “Deca” einen rentablen Betrieb. Vorallem ihre Reihen “Antiek” und “Vleteren” erfreuten sich großer Beliebtheit, war die Deca bis dahin vor allem für ihr Pils und Tafelbier bekannt. Leider verstarb Jo 2013 im Alter von 83 Jahren bei einem Autounfall. Bis dahin kam er noch immer jeden Tag in die Brauerei, die quasi zu seinem Lebenswerk wurde.
Deca braut auch für dritte, so unter anderem für De Struise Brouwers, die hier ihr größeren Chargen produzieren lassen.

Das Vleteren bruin wird mit vier verschiedenen Malzsorten und zwei Hopfensorten gebraut. Zusätzlich wird Honig beigefügt. Anschließend lässt man es in großen Eichenfässern, sogenannten Foedern reifen. Der Geruch ist komplex, Whisky, roter Wein, Kirschen, Trauben und auch ein wenig von der Eiche kommt durch. Der Geschmack schließt sich dem ganzen an, hinzu kommen noch Noten von Kaffe und Gewürzen. Relativ süß und der Alkohol kommt auch leicht durch, bei 12% auch nicht weiter verwunderlich.

Dieses Bier kann eigentlich für sich alleine stehen, abends in gemütlicher Runde. Wer dennoch einen Käse dazu möchte, dem kann ich einen Cheddar oder Grogonzola empfehlen.

bollecious

Ein Gedanke zu “23. Dezember

Schreibe einen Kommentar